Unser Gehirn! Den unser Gehirn steuert unser Sehvermögen und damit entstehen diese sehprobleme. Das was wir sehen, entsteht im Gehirn und nicht in unseren Augen was uns ganz deutlich zeigen sollte das unser Problem nicht in unseren Augen beginnt.

Was wir nicht sehen wollen blenden wir ganz einfach aus.

Unser Geist erzeugt das Scharfe Bild, und genau diessen müssen wir nun, wieder auffrischen mit dem Augentraining in dem wir Ihn zeigen wie er richtig zu Arbeiten hat.

Unsere Geistige haltung die durch viele einflüsse beeinträchtigt wird, löst in uns dieses Problem schlecht zu sehen aus.
Kurzsichtig / Weitsichtig / Hornhautverkrümmung um nur die 3 größten Probleme zu nennen die uns durch geistige haltung entsetehen.

Wir haben es in der Hand. Wir können diese Probleme beheben mit dem Augentraining, wenn wir die Akkomotation der Augenmuskeln wieder anregen/trainieren.

Unsere Geistige haltung (Muskelverspannung) im betracht auf das Sehen, lässt diese Unscharfe sicht entstehen, wir bremsen damit die vollständige Akkomotation der Linse durch die Augenmuskeln und erhalten damit kein scharfes Bild.
Wir fliegen sozusagen nur geistig über die gegenstände die wir betrachten möchten doch unsere Augenmuskeln (verspannt) fokussieren nicht in die 100% schärfe.

B.s.p Kurzsichtigkeit: Bei dieser art von Sehstörung löst diese verspannung der Augenmuskeln eine verlängerung des Augapfels aus, und die Lichtstrahlen / Unser Bild trifft somit nicht zu 100% auf die Fovea da die Lichtstrahlen sich schon vor der Fovea kreuzen.

Bei der Weitsichtigkeit ist der Augapfel duch verspannte Muskeln verkürzt und das Bild würde sich erst hinter der Fovea brechen und erzeugt somit das unscharfe Bild.

Fovea: Punkt des schärfsten sehens.

Diese verspannung der Augenmuskeln sind der Grund für diese Schlechte Sicht, und wir können diese Verspannung mit dem Augentraining lösen und somit zurück in die Klare Sicht finden.

Es gibt viele gründe für diese Verspannung der Augenmuskeln: Beruf, Hobby, Stress, Angst Angewohnheiten die mich in ein Sichtfeld einsperren und somit die Akkomotation der Augen-Linse beeinträchtigen.

Viele Menschen mit Sehprobleme haben neben der Verspannung der Augenmuskeln noch einen unausgeglichenen Nährstoffausgleich der noch dazu beiträgt durch Vitalstoffmangel.

Unsere Augen brauchen für die Hornhaut, Linse und den Glaskörper einen guten ausgleich an Vitamin C, für die Netzhaut brauchen wir einen guten ausgleich an Betacarotin (Provitamin A), Lutein, Zeaxanthin und Zink, unsere Bindehaut braucht ein guten ausgleich an Vitamin B1, und sehr wichtig für unseren Sehnerv ist der ausgleich von Taurin, Rutin, Chrom und Arginin.

Ideal für den Nährstoffausgleich sind Nahrungsergänzungsmittel oder man hat die Möglichkeit seine Nahrung so zusammenstellen zu können damit wir uns diese Vitalstoffe zuführen können.

Wir können diese Auslöser der Sehstörung ausgleichen wenn wir möchten, und der aufwand hält sich in grenzen, wichtig ist dabei… es zur gewohnheit werden zu lassen und die Neue Art zu Sehen wieder als die bessere wahl zu übernehmen. !Die Natürliche Art zu sehen!

Das Sehen ist eine Geistige entstehung und wir steuern sehr viel von unserer Sehkraft mit unseren Gedanken mit den wir jedoch auch sehr viele blockaden aufbauen können. Die uns dann daran hintern das wir auf der gewünschten distanz ein scharfes Bild betrachten.

Wir können diese blockaden jedoch wieder lösen, unser derzeitiges sichtfeld erweitern und dadurch auch wieder schärfer sehen, da wir unseren Augenmuskeln wieder angewöhnen können diese Akkomotation gänzlich auszuführen und damit auch ein scharfes Bild mit unseren Augen zu erzeugen.

Vielen dank das du dir die Zeit für diesen Artikel genommen hast.
Ich wünsche mir sehr das dir dieses Wissen weiter hilft!

Auf Gute Sicht durch Brillen versicht!
Andre