Unsere Augen, für die meisten Menschen auf dieser Welt ist das Sehen u. Wahrnehmen etwas Selbstverständliches, doch selbst für Menschen die keine Beschwerden der Augen aufzeigen, gibt es Zeiten… in der Ihre Augen nicht die „Leistung bringen“, die sonst als normal empfunden wird beim Sehen.

Wir leben jedoch in einer Welt in der jeder helfen möchte, (Ich auch) und da sind wir mit unserem Sehproblem mitten drin in diesem Haifischbecken und bei jedem versuch den wir unternehmen um unsere angewöhnte Sehschwäche/Störung zu beheben, in dem wir uns auf dem weg machen zum Augenarzt gehen und mit der Empfehlung vom Arzt, nun eine Brille tragen!

Diese Brille, es gibt Sie in allen Größen, Formen u. Stärken und ganz schnell ist da eine Form von Schmuck auf der Nase mit der man leben kann, und schnell ist der natürlich Instinkt zu sehen mit diesem Schmuck gestört da wir unsere Sehkraft nur noch über diese Brille Steuern lassen und wir nutzen unsere normale Sehkraft nun… überhaupt nicht mehr.

Was Passiert? Unsere Augen arbeiten mit Muskeln, 6 je Auge und wenn wir unsere Augen nun in ein Sicht Feld (Die Brille) einsperren geschieht folgendes.

Die Gesunde Akkommodation der Augen nimmt ab, das heißt die Muskeln werden schwächer und können die gewünschte Leistung nicht mehr aufbringen. Wir sehen in einen Bereich nicht mehr so gut es verschwimmt immer wieder mal.

Doch nach längerem anhalten dieser gefühlten Sehschwäche geht man nun doch mal zum Arzt und es kommt zu diesem Gespräch mit der Ansprache der Sehschwäche…

Was passiert dann?

Dieser verlauf vom Arzt zum Optiker zur Brille geht so extrem schnell, und man steckt fest in diesem Brillen Kosmos.

Was wurde angesprochen?

In meinem Fall wurde nur eine Frage gestellt: Was machen Sie denn beruflich?

Meine Antwort: Ich bin Webdesigner also Arbeite viel am PC.

Darauf folgte: Na dafür haben Sie aber noch erstaunlich gute Augen!

Und schon hatte ich meine Brille in der Hand.

Doch was können wir tun? Um unsere Sehkraft auf natürliche Art und Weise wieder zu verbessern?

Mit meinem Übungsprogramm das sowohl für Kinder als auch für Erwachsene individuell ausführbar ist, kann man schritt für schritt die Sehangewohnheiten verändern.

Es Spielt keine Rolle wie lang man nun schon eine Brille trägt, bei diesen Augentraining ist nur wichtig das Sie es in Ihren Alltag mit aufnehmen und es zur Gewohnheit werden lassen.