Ganzheitliches Sehtraining / die Akkommodation der Augen fördern!

Rund 75% des Sehvorgangs findet im Gehirn statt, und wir können diesen Vorgang wie eine neue Sprache, neu erlernen/auffrischen. Die moderne Zeit der Technik hält uns davon ab die Gesunde Akkommodation der Augen aufrecht zu halten und wir kommen dadurch zu dem Entschluss diesen Augenarzt o. Optiker aufzusuchen. Die Antwort dieser 2 Stationen wäre: Sie brauchen eine Brille!

Nun einfach mal so eine Frage: Was würden Sie machen, wenn Sie ein gebrochenes Bein hatten was darauf 6 Wochen in einem Gips gehüllt war? Kennen Sie solch ein Moment, wenn der Gips wieder entfernt wird. Das Bein ist sehr geschwächt und hat nicht mehr so eine gute Muskelspannung wie das Bein das keinen Gips hatte.

Nun folgt Frage 2: Was passiert wohl wenn Sie Ihre Sehkraft mit der Brille Steuern lassen?

Könnte es sein das unsere Augenmuskeln da auch von betroffen sind und sich zurückbilden?

Genau das ist der richtige Ansatz den wir uns einprägen müssen!

Um wieder natürlich gut sehen zu können müssen wir unsere Augenmuskeln Trainieren um Ganzheitlich gut sehen zu können ohne eine Brille.

Sehr viele Menschen dazu zähle auch Ich/Andre, haben sich es angewöhnt die Augen nur noch in einem bestimmten Bereich zu nutzen. In meinem Fall 8-10 Stunden am Tag auf den PC-Bildschirm!

Sich dieser Starrsicht zu entledigen durch Ganzheitliches Sehtraining ist wohl der Gesündere Weg, als sich auf den weg zu machen und sich nun eine Brille zu besorgen. Wobei wir diese heute schneller bekommen als ein Taschentuch, wenn uns die Nase läuft.

Ganzheitliches Sehtraining kann uns bei diesem Problem auf natürliche weiße helfen um wieder in die klare Sicht zurückzufinden.

Ganzheitlich ist hier das Schlüsselwort: Was nicht heißen soll das wir nun 24/7 am Trainieren sein sollen!

Wir müssen in jedem Fall diese Gewohnheit der Starrsicht ablegen wir können unseren Augen damit wieder die Freiheit schenken, und somit nicht hinter diese Glaswand einsperren um uns damit die Klare Sicht vormachen zu lassen. Wir können selbstständig Klar Sehen, wenn wir das Ganzheitliche Sehtraining anwenden und uns somit das Klare Sehen wieder zur Gewohnheit werden lassen. Die Gesunde Akkommodation der Augen!

Leichter gesagt als getan: Nein! Wir müssen es nur wollen und unsere Gewohnheit/Einstellung zu sehen anpassen an die „neue Umwelt“. Es gibt da draußen vieles KLAR zu sehen, auch für Kurzsichtige Menschen Ohne Brille, wenn Sie das Sehtraining zur Umstellung der sichtweiße anwenden und sich damit der Kurzsichtigkeit entledigen.

Hinweis: Persönlich hatte ich das Sehproblem Kurzsichtig zu seien und daher ist der Bezug im Kontext auf Kurzsichtigkeit gelegt worden. Wobei das Sehtraining bei vielen arten von Sehproblemen helfen kann.

Kurzsichtig, Weitsichtig, Altersweitsichtigkeit, Schielen, Hornhautverkrümmung, Trockene und Überlastete Augen, Lichtscheue, Grauen u. Grünen Star & Netzhauterkrankungen

All diese Sehprobleme können entgegengewirkt werden, wenn Sie sich mit dem Sehtraining auseinandersetzen und es anwenden.

Das Ganzheitliche Sehtraining ist ein Zusammenspiel von Augen, Körper, Geist, Gehirn und Emotionen.

Ziel des Ganzheitlichen Sehtrainings ist es die Verspannungen & Blockaden die uns beim sehen entstehen zu lösen und ein entspanntes Sehen zu erzeugen und damit das volle Sehpotential ausschöpfen zu können.